Wilkommen bei den Kupferhupfern

Sie sind hier: Startseite > Selbstverwaltung > Satzung und Ordnung > Ordnung

Ordnung

 

 

 

Kinderladenordnung Ergänzung

 

 

Zusammen mit dem pädagogischen Konzept und dem Betreuungsvertrag bildet die Kinderladenordnung die Grundlage für den Betrieb des Kinderladens.

 

Der Elternbeirat des Vereins Kupferhupfer e.V. (im Folgenden "Kinderladen" genannt) be-schließt gemäß § 9 Abs. 4 der Vereinssatzung folgende Kinderladenordnung:

 

  1. Aufnahme

 

  • Der Kinderladen nimmt in der Regel nur Kinder auf, die zu Beginn der

           Eingewöhnungszeit des Kinderladenjahres mindestens 2 Jahre und 8 Monate alt sind.

  • Die Kinder werden bis zum Beginn der Schulpflicht aufgenommen.
  • Bei Aufnahme eines Kindes in den Kinderladen ist durch die Erziehungsberechtigten eine ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung des Kinder zum Besuch des Kinderladens vorzulegen.

 

  1. Auswahl

 

  • Vor Beginn eines Kinderladenjahres wird interessierten Erziehungsberechtigten

Gelegenheit gegeben, den Kinderladen kennen zu lernen.

  • Geschwisterkinder und Kinder von Passivmitgliedern werden bevorzugt behandelt; dabei haben Geschwisterkinder Vorrang. Einen rechtlichen Anspruch auf einen Kinderladenplatz haben diese Kinder jedoch nicht.

 

  1. Besuch des Kinderladens

 

  • Der Kinderladen soll regelmäßig besucht werden.
  • Die nachfolgenden Zeiten können je nach den Bedürfnissen der

Erziehungsberechtigten und den finanziellen Möglichkeiten des Vereins neu diskutiert und festgelegt werden.

 

     Öffnungszeiten:  Montag bis Freitag            07.15 Uhr bis 16.30 Uhr

     Bringzeiten:                                                     07.15 Uhr bis 08.30 Uhr

     Abholzeit:                                                        ab 14:00

     Kernzeit:                                                          08.30 Uhr bis 14.00 Uhr

 

 

  • Aus pädagogischen Gründen dürfen Kinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr nur bis 14.00 Uhr im Kinderladen bleiben.
  • Bei Fernbleiben des Kindes ist das pädagogische Personal bis 09.00 Uhr telefonisch zu verstä
  • In Krankheitsfällen wie schweren Erkältungskrankheiten, Auftreten von Hautaus-schlägen, Halsschmerzen, Durchfall, Fieber usw. sind die Kinder zu Hause zu behalten.
  1. a) Bei Erkrankungen des Kindes oder eines Familienmitgliedes an einer ansteckenden Infektionskrankheit (z. B. Diphterie, Masern, Röteln, Windpocken, Hand-Mund-Fuß-Krankheit, Keuchhusten, Mumps, Kinderlähmung, Tuberkulose, übertragbare Magen- und Darmerkrankungen, Gelbsucht, übertragbare Haut- oder Augenerkrankungen) sowie beim Befall von Läusen oder anderem Ungeziefer muss dem pädagogischen Personal sofort – spätestens an dem der Erkrankung folgenden Tag – Mitteilung ge-macht werden. Der Besuch des Kinderladens ist in jedem dieser Fälle ausgeschlossen.
  2. b) Der Ausschluss wegen Krankheiten kann gegebenenfalls durch das pädagogische Personal erfolgen.
  • Bevor das Kind nach Auftreten einer ansteckenden Krankheit – auch in der Familie – den Kinderladen wieder besuchen darf, ist ein ärztliches Attest vorzulegen.
  • Die Aufnahme über die Entscheidung von Gastkindern wird für die Dauer von bis zu einer Woche in die Hände des pädagogischen Personals gelegt. Über einen längeren Zeitraum entscheidet der Elternbeirat.

 

  1. Ferienregelung / Schließzeiten

 

  • Die Schließzeiten werden vom Vorstand im Einvernehmen mit dem pädagogischen Personal in Anlehnung an die Schulferienzeiten festgelegt.
  • Die Schließzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

  1. Kostenbeiträge

 

  • Die Kostenbeiträge sind abhängig von den gebuchten Betreuungszeiten.

     

    Tägliche durchschnittliche Betreuungszeit                  Kostenbeitrag

 

5 - 6 Std.                                                                                   180 €

6 - 7 Std.                                                                                   195 €

7 - 8 Std.                                                                                   210 €

8 - 9 Std.                                                                                   225 €

>   9 Std.                                                                                   240 €

 

          Die Höhe der Kostenbeiträge kann vom Verein aus zwingenden Gründen

          (insbesondere Kostensteigerungen) geändert werden.

          Die Änderung wird von der Elternschaft beschlossen und ist sofort gültig.

 

 

 

  • Bei Mehrkind–Familien kann auf Antrag der Kostenbeitrag, je nach finanzieller Situation des Kinderladens und der betreffenden Familie ermäßigt werden.
  • Die Kaution wird am Ende der Kinderladenzeit zinslos ausbezahlt oder mit ausstehen-den Gebühren oder Forderungen o. Ä. verrechnet.

 

  1. Pädagogisches Konzept

 

  • Die Erziehungsarbeit richtet sich nach dem pädagogischen Konzept gemäß Anlage 1.

 

  1. Elternabende

 

  • Pädagogische Elternabende

       Alle 6 bis 8 Wochen findet ein pädagogischer Elternabend (PädEl) statt, den das pädagogische Personal thematisch festlegt und gestaltet. Dabei sind Vorschläge der Erziehungsberechtigten willkommen. An diesen Abenden werden das pädagogische Konzept, der Kinderladenalltag und die eigene Erziehungsarbeit reflektiert.

  • Organisatorische Elternabende

       Die organisatorischen Elternabende (OrgEl) finden ca. alle 6 Wochen statt. Sie werden vom Vorstand einberufen, wenn die Vorstandsmitglieder oder mindestens drei Erziehungsberechtigte einen entsprechenden Bedarf sehen. Der Termin und die Themen werden mindestens eine Woche vorher per e-Mail an alle Erziehungsberechtigten

       und an das pädagogische Team geschickt. Die Liste der Tagesordnungspunkte ist offen für Ergänzungen von Seiten der Erziehungsberechtigten und des pädagogischen Personals.

       An den organisatorischen Elternabenden werden unter anderem Informationen weiter-gegeben, Beschlüsse gefasst und Arbeiten verteilt. Diese abzustimmenden Beschlüsse werden mit der Liste der Tagesordnungspunkte vor dem Elternabend bekannt gegeben und sind auch für nicht anwesende Erziehungsberechtigte verbindlich.

  • Die Teilnahme an Elternabenden ist ein wichtiger Bestandteil der Elternmitarbeit im Kinderladen. Bei Verhinderung soll dem pädagogischen Personal bzw. dem Vorstand Bescheid gegeben werden. Wer an einem organisatorischen Elternabend nicht teil-nehmen konnte, soll sich schnellstmöglich darüber im Protokoll, dass an alle Er-ziehungsberechtigten per e-Mail versendet wird, informieren.

 

  1. Informationen
  • Allgemeine Informationen über Veranstaltungen, Ereignisse, Elterngespräche, anfallende Aufgaben, Wochenpläne etc. hängen an der Informationstafel aus.
    Um tägliche Beachtung wird gebeten!

 

  1. Elterndienste

 

  • Kochdienste
    Das Mittagessen für alle wird von den Erziehungsberechtigten im täglichen Wechsel gebracht. Eine Liste über die Kochdiensttermine hängt an der Informationstafel aus. In diese Liste soll im Voraus eingetragen werden, was gekocht wird und welche Allergene enthalten sind. (Ein Informationsblatt zu Allergenen hängt ebenfalls aus.)

      Das Essen muss bis spätestens 11:30 Uhr in den Kinderladen gebracht oder bis 12:00 Uhr im Kinderladen gekocht werden. Andernfalls sind umgehend 50,00 Euro Kostenbeitrag für ein Notessen an das pädagogische Personal zu leisten.

  • Einkaufs- und Wäschedienst

       Der Einkaufsdienst wird von allen Familien (mit Ausnahme des Vorstandes) im wöchentlichen Rhythmus durchgeführt. Eine Liste über die Termine hängt aus. Die Einkaufsliste wird vom pädagogischen Personal erstellt und den betreffenden Familien am Freitag mit dem Kinderladen-Schlüssel ausgehändigt Die Kosten für den Einkauf werden den Erziehungsberechtigten gegen Vorlage der Belege beim pädagogischen Personal erstattet. Die für den Einkauf zuständige Familie nimmt außerdem am Freitag die anfallende Wäsche mit. Gewaschene Wäsche und Einkäufe müssen spätestens am folgenden Montag, 7:15 Uhr im Kinderladen sein.

  • Kinderladen-Dienst

       Bei Erkrankung, Urlaub oder Fortbildung des pädagogischen Personals können die Erziehungsberechtigten zum Kinderladendienst herangezogen werden. Die Entscheidung darüber wird im jeweiligen Fall vom Elternbeirat getroffen.

       Ist kein Erziehungsberechtigter bereit, den Dienst zu übernehmen und die Kinder-betreuung sicherzustellen, muss der Kinderladen geschlossen werden.

  • Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten

                        An zwei Putz-und-Renovierungstagen im Kinderladenjahr übernimmt von allen Familien mindestens ein Elternteil eine der anfallenden Arbeiten. Bei Nichtbeteiligung wird ein Kostenbeitrag von 50,00 Euro je Tag erhoben.

  • Die Elterndienste sind ab Vertragsbeginn bis zum Ende der Vertragslaufzeit zu erbringen.

 

  • Inkrafttreten

Diese geänderte Kinderladenordnung tritt für die Betreuungsverträge des Kinderladenjahres 2019/2020 ab 01.09.2019 in Kraft und für die bestehenden Verträge ab Beschluss der Mitgliederversammlung vom 06.02.2019 und ersetzt alle vorherigen Fassungen.

 

 

 

 

 

Ab September 2019 haben wir noch freie Plätze !!!

 

Wir suchen Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahre.

Wenn auch Du Freude daran hast, in einer Gemeinschaft mit zu wirken und eine kleine Gruppe mit guten

Betreuungsschlüssel, für dein Kind suchst, dann melde dich bei uns.

 

Melde Dich bei uns:

 

Tel: 0911-472501

 oder

info@kupferhupfer.de

 

nach oben